Alle Beiträge von birgit

Rosi Hagenreiner

Rosi Hagenreiner, geboren und aufgewachsen in Oberbayern im Landkreis Rosenheim. 50 Jahre lang hatte sie es als Realschullehrerin mit etwas größeren Versionen ihres Max’ zu tun, dessen Heimat Stephanskirchen sie wie ihre Westentasche kennt, denn es ist auch die ihre. Als Vorlesepatin hat sie mit ihren ersten Geschichten vom Max schon viele Grundschulkinder begeistert, jetzt erscheint das erste Buch zu dem kleinen bayerischen Lausbuben.

Andreas Lechner

Andreas Lechner wuchs in Münchens Altstadt ums Sendlinger Tor herum auf, wo seine Mutter einen Schreib-, Tabakwaren- und Devotionalienladen betrieb. Musikstudium am Richard-Strauß-Konservatorium, um dem Wehrdienst zu entgehen. Gründung der Musikgruppe Guglhupfa und tingeln in der Kleinkunstszene bis 1990. Als Regisseur und Produzent tätig, ansonsten unterwegs als Autor, Musiker und Schauspieler in Film und Theater. Zuletzt am Berliner Ensemble und im Kinofilm „Zwei Herren im Anzug“ von Josef Bierbichler.

Bairische Wortkunde

Wissen woher Wörter kommen

Gerald Huber und Maria Reiter (Akkordeon)

Inhalt

„Hubers Bairische Wortkunde“ ist ein heiterer Streifzug durch die bairische Sprache und ihre Geschichte. Gerald Huber weiß, woher Wörter kommen. Er will Bewusstsein und Selbstbewusstsein stiften bei Bayern, die bislang glaubten, ihre Sprache sei bloß eine verdorbene Variante des „richtigen“ Deutschen. Und er sagt: „Bairisch ist nicht die Operettensprache eines schuhplattelnden und schnaderhüpfelnden Tourismusvolkes, sondern die zeitgemäße, moderne Sprache moderner Menschen.“ Mit wissenschaftlichem Fachwissen, aber nie bierernst zeigt er, warum es sich lohnt, die Preußen zu derblecken, und warum Bairisch das eigentliche Hochdeutsch ist. Begleitet wird er an diesem Abend von der bekannten Akkordeonistin Maria Reiter, die ihre „musikalischen Fußnoten“ unter anderem bei Lesungen von Wolf Euba, Michael Heltau, Michaela May, Konstantin Wecker oder Rufus Beck setzte.

Hubers_Wortkunde_Cover_Umschlag_ev.indd
Hubers bairische Wortkunde, Volk Verlag, 19.90 €

Termine

 

 

 

 

Downloads

HuberWortkunde_Plakat_A2_evTourplakat

Gerald Huber und Maria Reiter
Nutzung unentgeltlich bei Nennung des Fotografen
Foto: Christoph A. Hellhake
www.bilderlesung.de
Gerald Huber und Maria Reiter
pdf [2.3 MB]

 

Der Schatten und sein Meister

Julie Fellmann / Mulo Francel

Krimiabend mit mörderischem Soundtrack

Ein Vergewaltiger wird tot aus dem Auer Mühlbach gezogen. Kurz darauf wird auch seine Ehefrau kaltblütig ermordet. Muss Kommissar Garcia einen Doppelmörder suchen, einen Racheengel, der die ganze Familie auslöschen will? Oder liegen die Motive weit auseinander? Und dann rennt den Ermittlern plötzlich die Zeit davon: Denn der Vergewaltiger hatte einen Komplizen – und eine Frau schwebt in höchster Gefahr.
Er war wieder da. Er wartete auf sie. Jetzt konnte ihr niemand mehr helfen.
Julie Fellmann liest aus Der Schatten und sein sein Meister. Ihr zweiter Kriminalroman mit dem Münchner Kommissar Alexander Garcia ist gerade im Volk Verlag erschienen.

Mulo Francel, Saxofonist und kreativer Wirbelwind der Kultband Quadro Nuevo begleitet die Lesung auf diversen Instrumenten mit kriminellen Klängen und spielt aus seinem neuen Solo-Album           the Sax & the Sea.

 Termine